Blue Flower



Die "Tausendjährige" gehört zu den markanten alten Baumexemplaren der Stieleiche (Quercus robur) [1]. Laut Guinnes-Buch der Rekorde ist sie das älteste Exemplar Ihrer Art in Europa [3][4].

Die Eiche hat ihre Hauptkrone in einem Gewittersturm 1819 verloren und hat heute noch zwei Nebenkronen. Ihre Resthöhe beträgt ca. 14 Meter, die Ausdehnung der Krone beträgt in Nord-Süd-Richtung ca. 15 Meter und in West-Ost-Richtung ca. 10 Meter [2]. Der Stamm ist durch Insektenfraß und das Zerstörungswerk des Schwefelporlings (Laetiporus sulphureus) völlig hohl [2][3], im Wurzelbereich seines Innenraumes befindet sich eine gemauerte Gruft. In ihr liegt Hans Wilhelm von Thümmel seit 1824 begraben. Daher stammen auch die anderen bekannten Namen "Grabeiche", "Begräbniseiche" oder auch "Thümmeleiche". Es ist der einzige bekannte Baum Deutschlands, in dem sich eine Grabstätte befindet.

Der Stammumfang beträgt in Bodennähe ca. 12,70 Meter (Messung vom 11.06.2002) [2]. Ihr Stamm wird durch mehrere Eisenringe gehalten, um ein Auseinanderbrechen zu verhindern. Sie befindet sich auf ca. 234 Meter Höhenmetern.

Der auf alten Fotografien und Postkarten noch erkennbare starke Ast über die Straße fehlt vollständig. Dieser Verlust steht eventuell im Zusammenhang mit Straßenbauarbeiten und der Verlegung von Versorgungsleitungen auch im Wurzelbereich des Baumes.
Bereits vor mehreren Jahren wurden einige weitere Altäste stark eingekürzt.

In den vergangenen Jahrzehnten hat der Baum im Hohlraum an der Süd-West-Seite einen Adventivstamm (Jungstamm) gebildet. [2]

Seit 2009 befinden sich an der Eiche zwei Stützen und eine Seilabspannung, um ein Umfallen auf die vorbeiführende Straße zu verhindern.

Noch immer treibt die Eiche jedes Jahr neues Laub und bringt viele Eicheln hervor.

(Quellen: [1] http://www.monumentaltrees.com/de/map/weltweit/ abgerufen am 08.06.2014
[2] http://www.arboristik.de/noebdenitz.htm abgerufen am 20.05.2014

[3] http://de.wikipedia.org/wiki/Grabeiche abgerufen am 08.06.2014
[4] Artikel von Dirk Koch vom 19.05.2010 abgerufen am 22.06.2014)