Blue Flower



Thümmel wird 1744 als jüngster Bruder des Schriftstellers Moritz von Thümmel auf dem Rittergut Schönfeld bei Leipzig geboren. Er heiratet Freiin von Rothkirch und Trach (1765 - 1839), mit der er die Kinder Ernst Julius (gest. 1838), Benjamin Alfred (1791 - 1828), Clementine Dorothea Friederike (gest. 1820), Charlotte Constanze (gest. 1834) und Hans Emanuel (1796 - 1825) hat.

Nach dem Studium in Leipzig tritt Thümmel 1760 in den Gothaer Hofdienst ein. Hier wird er Page, Kammerjunker, Kammerassessor und später Vizepräsident der Kammer in Altenburg. Seit 1805 trägt er den Titel Geheimer Rat und Minister. Zwischen 1803 und 1808 übenimmt Thümmel mehrere diplomatische Missionen nach Dänemark, Berlin, Königsberg, Dresden und Paris.

Als Freund der Herzogs Ernst (1745 - 1804) besitzt er großen Einfluss bei Hofe. Verdient gemacht hat er sich durch Gründung der Kammerleihbank, die Förderung des Straßenbaus und die allgemeine Landvermessung im Herzogtum Sachsen-Gotha und Altenburg. Der Bau des ersten Altenburger Krankenhauses wird von Thümmel initiiert. Es gilt am Ende des 18. Jahrhunderts als europäischer Musterbau.

(Quelle: Klaus Hofmann, 6. Ausgabe 2014 des Kommunalen Mitteilungsblattes der Verwaltungsgemeinschaft Oberes Sprottental vom 05.06.2014)

Portrait Thümmel
Foto: Museum Burg Posterstein